Zufällige Tramperbekanntschaften, die 769. – Hiro aus Japan.

image

Auf dem Rastplatz in Michendorf aufgegabelt, wollte er nach Berlin rein. Er dachte Hellersdorf wäre Westberlin und dass Berlin an der polnischen Grenze enden würde. Ja gut, ich musste etwas lachen und er wirkte etwas enttäuscht, dass Berlin dann doch kleiner war, als er annahm. Nichts desto trotz findet er die Stadt toll. “Irgendwie so schön alt”.

Hiro, der junge Student der Chemie, stammt aus einer “kleinen” Stadt an der Grenze zu Sibirien, mit “nur” 2 Millionen Einwohnern. Ja, für japanische Verhältnisse ist das anscheinend klein. Dass Berlin nur 4 Millionen Einwohner hat und trotzdem die größte Stadt des Landes ist, fand er merkwürdig, doch dann sah er die Siegessäule, Brandenburger Tor, Reichstag, Fernsehturm und die vielen Tram-Linien (die haben es ihm irgendwie angetan) und schon war er abgelenkt.

Hiro hat sich während des Studiums einfach mal 2 Jahre frei genommen und trampt jetzt um die Welt. Immer Richtung Osten. Von Japan nach Kanada und dann auf einem Frachtschiff nach England. Von dort aus nach Paris, zu nem Kumpel, und dann jetzt nach Berlin, zu einem anderen Kumpel. Sein nächstes grobes Ziel ist der Iran. Dort will er unbedingt mal hin, sagt er. Und von dort aus dann immer weiter Richtung Osten.

Ich habe ihn bei seinem Kumpel abgesetzt, da er eh auf meinem Weg wohnt.

Ich wünsche ihm noch viel Spaß in Berlin und auf seiner weiteren Reise. Vielleicht nehme ich sein Angebot auch eines Tages mal an und besuche ihn in seiner Heimat. Japan ist sowieso eines meiner Ziele.

#japanbaby #hirorocktberlin #tramper

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s