Achja…

Und wieder ist es geschehen. Ich wurde als “linke, antideutsche Zecke” (die 2 Fehler in 3 Worten habe ich mal korrigiert) bezeichnet.

Achja…

Hallo Nationalisten (das Liebe und Verehrte spare ich mir, ihr seid beides nicht),
ich bin weder eine Zecke (oder Schmarotzer), noch bin ich antideutsch (ich mag dieses Land und die Demokratie).

Nur so viel. Ich arbeite Vollzeit und bin auf keine staatliche Hilfe angewiesen (btw *hust, hust* http://m.welt.de/politik/deutschland/article13754021/Rechtsextreme-Waehler-sind-maennlich-arm-arbeitslos.html “Achtung: Fakten”) und bin seit einigen Jahren politisch aktiv  (weil ich eben dieses Land mag und es mitgestalten möchte).
Ihr seht, beides trifft auf mich nicht wirklich zu.

Ich denke, ihr habt nur ein Problem:
Ihr kommt mit meiner Lebensweise nicht klar, weil ich nicht in euer Weltbild passe.

Ich bin nicht stolz auf Deutschland, denn ich kann nur auf Dinge stolz sein, die ich selbst geschafft habe. An dem Stand oder dem Erfolg (was auch immer das für den einzelnen heißt) habe ich keinen Anteil. Und mit fremden Federn will ich mich nicht schmücken. Auch maße ich mir nicht an für andere zu sprechen, das wäre lächerlich. Ihr könnt gern weiter für euch beanspruchen das Volk™ zu sein, seid euch aber bewusst, dass ihr nur ein verschwindend kleiner Teil eines viel größeren Volks seid.
Ihr seid stolz darauf deutsche zu sein. Wie kommt’s? Was habt ihr dafür getan hier geboren zu sein? Ihr seid genau derselbe kosmische Zufall, wie jeder andere auch. Ihr hattet nur Glück, dass ihr hier geboren seid. Ihr seid aber nicht dankbar, ihr stellt lieber Forderungen. Ihr erklärt immer wieder, dass ihr stolz darauf seid deutsche zu sein, dass ihr Deutschland lieben würdet. Aber wisst ihr was? Ihr liebt DIESES Deutschland nicht. Dieses Deutschland, wie es jetzt ist. Bunt, offen, vielfältig.
Und jetzt bitte seid konsequent. Ihr skandiert oft und vehement “Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen”. Also bitte, ich warte.
Ihr wollt dieses System abschaffen, habt mehrfach betont, dass ihr das Grundgesetz abschaffen wollt, hasst Teile der bunten Bevölkerung und haltet euch selten an Regeln, wenn es um Respekt und/oder Empathie geht. Ihr hasst DIESES Deutschland.

Nicht ich bin die antideutsche Zecke. Denkt mal darüber nach.

Ich bin bei weitem auch nicht mit allem zufrieden, was hier so passiert. Ich mag auch nicht jeden Menschen (Achtung, großer Unterschied: mir ist es egal, welche Nationalität, Hautfarbe, Religion, sexuelle Orientierung dieser Mensch hat. Ich entscheide bei jedem Menschen individuell), verallgemeinere aber nicht grundlos. Für meine Verfehlungen bin ich allein verantwortlich, niemand anderes. Und schon gar nicht Menschen, die ich gar nicht kenne, die einfach nur da sind. Wenn ich mit dem System unzufrieden bin, trete ich nicht nach unten, sondern wende mich an diejenigen, die wirklich etwas dafür können.
Dass man etwas verändern kann, habe ich für mich bereits mehrfach bewiesen, auch parteiübergreifend. Man muss es aber auch wollen und am Ball bleiben. Rückschläge sind keine Seltenheit, aber auch kleine Erfolge sind weniger selten, als man denkt.

Ihr könnt natürlich weiter laut sein und eure einfachen Gedanken in die Welt brüllen, ihr wisst aber dann hoffentlich auch, dass es Menschen gibt, die über den Tellerrand und hinter die Fassade schauen. Ich versuche es Tag für Tag, auch wenn immer dasselbe Geschrei manchmal langweilig wird. Langweilig aber nicht wahrer.

Danke fürs Lesen.
Musste mal raus.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s