Neujahrsansprache

Meine Neujahrsansprache für den Fall, dass ich doch irgendwann mal Bundeskanzler werde.

Hallo liebe Bürger, verehrter Pöbel, geneigtes Wahlvieh, draußen im Lande.
Auch den jungen Leuten im Lande gilt mein Gruß. Jo, ihr Smombies, hört mal kurz auf zu merkeln, chillexen oder was auch immer ihr gerade so macht. Hände aus der Hose und Ohren aufgeschnallt. Ich will kurz mal was loswerden.

Das vergangene Jahr war großartig. Wir haben großartige Sportler in diesem Land, die garantiert wieder unglaublich viele Preise gewonnen haben. Die Wissenschaftler haben bestimmt wieder unglaublich tolle Dinge erfunden, entdeckt oder heilen können. An all diese Leute geht mein Dank. Mein Dank geht auch an all die hart und härter arbeitenden Menschen da draußen. Ihr seid Spitze! (Pose für Standbild einbauen)

Wir haben viel erreicht im vergangenen Jahr, aber leider nicht alles. Wir arbeiten aber daran. Die Ziele für das kommende Jahr sind zum Einen:
-Wombats für alle!
-Die Einhornforschung voran treiben.
-Pizza für alle!
-Fettes Internet für lau für alle!
-Strom, Wasser, Gesundheit und Telekommunikation wieder verstaatlichen und über Steuern finanzieren!
-Ein eigener Fernsehsender nur mit Katzenbabys, moderiert von Emma Watson und Dwayne “The Rock” Johnson
-Kostenloser Personennahverkehr

Lassen Sie uns das anpacken und umsetzen. Auf dass das kommende Jahr noch viel besser wird.

Zum Abschluss möchte ich noch eine Bitte an Sie richten. Bitte lachen Sie mehr. Leben Sie glücklich und geben Sie etwas Glück ihren Nächsten. Sie haben es verdient. Es sei denn, Ihre Nächsten sind unbelehrbare Dumpfbacken. Dann lachen Sie diese bitte aus. Das wünsche ich mir für das kommende Jahr.

Vielen Dank und rutschen Sie gut in das neue Jahr. Tschöö mit Ö.

Advertisements

Kurzgeschichten reichen doch auch – Buchverkauf auch online

Auf Grundlage dieses Blogs gibt es jetzt endlich ein Buch, in dem die ganze Absurdität meiner Gedankenwelt in Papierform festgehalten ist. Niemand braucht es und doch müsst Ihr es haben! Auf 256 Handtaschen freundlichen A5 Seiten findet Ihr Bilder und viele, viele Texte von mir. Einige davon findet Ihr auch hier, aber ey, Papier ist geiler! Ein Buch kann man zum Angeben ins Regal stellen. Versucht das mal mit einem Blog. Die ganzen Einsen und Nullen irgendwie so ins Regal zu stellen, dass sie nicht sofort wieder in sich zusammen fallen, das klappt nie. Deshalb versucht es doch einfach mal mit diesem formschönen Taschenbuch.

Die Super – Mega – Black&White – Deluxe Edition (die einzige, die es gibt. Die einzige, die Ihr braucht.) kostet 15 Euro und kann hier bestellt werden:
Klickst du hier
(bitte nicht vergessen die Adresse mit anzugeben)

image